Landsbergerstraße München

zurück | Info | Bilder

Landsbergerstraße 30, München

Neubau Verwaltungsgebäudes / Europäisches Patentamt

Auftraggeber

Hypo-Vereinsbank Projekt GmbH / EPO

Größe

GF 17.530m²

Fertigstellung

2000

Leistungen

Grundlagenermittlung

Vorentwurfsplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Ausführungsplanung

Das Verwaltungsgebäude vereint unter einem 200m langen durchlaufenden Flugdach vier real voneinander geteilte Bauteile, die durch reliefartig vorgesetzte Eingangs-Risalite nach außen markiert sind. Die horizontal gegliederte Südfassade öffnet sich durch eine transparente, bodentiefe Verglasung zur Schauseite, der Landsberger Straße. Die Rückseite zeigt sich mit ihrer Lochfassade, zur Bahnlinie hin, eher geschlossen. Die offenen und geschlossenen Flächen stehen spannungsreich in Beziehung. Trotz der sieben Geschosse passt sich die Höhe mit Hilfe von Rücksprüngen und Öffnungen in der Fassade der umliegenden Bebauung an. Die enorme Länge des Baukörpers wird durch die vertikal betonten Treppentürme gegliedert und das Gebäude fügt sich so in seine heterogene Umgebung ein. In jedem der vier Foyers hat der Künstler Thomas Weil eine Wand mit seinen Ornamentkunstwerken gestaltet. Zur Gliederung der Höhe und zur Zonierung der anschließenden Bestandsbauten ist das 6. Geschoss als Staffelgeschoss ausgebildet und erhält als oberen Abschluss ein Bris Soleil. Im Hintergrund befindet sich das Betriebsgeländer der Augustiner Brauerei.